Auf einen Blick

Im Rahmen des Diagnoseprozesses arbeiten verschiedene Ärzte und Spezialisten Hand in Hand und unterstützen den Patienten. Der erste Weg führt den Patienten zu seinem Hausarzt. Er genießt das Vertrauen des Patienten und weiß, welche Schritte als nächstes zu tun sind. Im Rahmen der Voruntersuchungen wird die Krankengeschichte des Patienten erhoben, eine Lungenfunktionsprüfung und andere Basis-diagnostische Verfahren durchgeführt. Anschließend werden verschiedene technische Verfahren eingesetzt, die dem Arzt ein umfassendes Bild vom Tumorgeschehen liefern. Vom Thorax-Röntgen über die Bronchoskopie bis zu modernen molekularbiologischen Verfahren.

Bildgebende Verfahren

Röntgenaufnahmen des Brustkorbs und der Lunge geben erste gute Einblicke in das Tumorgeschehen. Weitere Verfahren zur bildlichen Darstellung des Tumorgeschehens, wie die Computertomografie verfeinern die Diagnose. Mehr verstehen

Verfahren zur Gewebegewinnung

Um mehr über den Tumor zu erfahren, werden aus der Lunge und anderen Bereichen, zum Beispiel Lymphknoten, Gewebeproben entnommen. Dazu dient in der Regel die Lungenspiegelung, es gibt aber auch weitere Verfahren. Mehr verstehen

Molekularbiologische Verfahren

Bestimmte Tumore bestimmter Patienten zeigen auffällige genetische Veränderungen. Moderne Verfahren aus der Molekulargenetik bringen diese „Mutationen“ an den Tag. Mehr verstehen